BARON VON FEDER: “Amtlich als wertloser Fresser eingestuft”

BARON VON FEDER

================

„Amtlich als wertloser Fresser eingestuft“

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund

Wenn jemand körperlich beeinträchtigt ist, also schwerbehindert mit Merkmalsbuchstaben ist, dann kann er womöglich noch in einem angepassten Arbeitsverhältnis tätig werden und der Idee von Selbstverwirklichung durch Arbeit anhängen. Wenn man aber Hartz-Vier-Opfer ist, dann hat man auch kein Recht mehr, durch einen Job auf einen Arbeitsplatz zu gelangen. Wenn ein Hartz-Vier-Opfer Reha-Leistungen beantragt, die die Aufgabe haben, die verbliebene Arbeitsfähigkeit festzustellen, unm darauf aufbauend einen geeigneten Job zu finden, dann ist es eine Verhöhnung, wenn er ohne ärztliche Untersuchung von Leistungen ausgeschlossen wird, weil , Zitat:

„Leistungen nur gezahlt werden können, wenn die Minderung der Erwerbsfähigkeit abgewendet werden kann

Heißt: es ist teuer, einem -jährigen Menschen behilflich zu sein, einen Job zu finden, der seinen nach gesundheitlicher Beeinträchtigung verbliebenen Fähigkeiten entspricht. Wenns nicht besser werden kann, wirds gar nicht erst versucht. Aber wieso setzen diese Leute sich über ärztliche Gutachten des Hausarztes hinweg?

Im Klartext: Wenn die Beweglichkeit des Körpers zwar nicht schneller wird, die Kreativität des Geistes aber noch voll vorhanden ist, MUSS eine Leistung erbracht werden, um die kreativen Fähigkeiten zu erhalten. Wenn dies von Amts wegen abgelehnt wird, dann steht zweifelsfrei fest, dass das Amt jegliche geistige Kreativität ersticken will.

Und übahaupt: Leistung muss sich lohnen, also ooch die Leistung, die Sie von uns wollen. Aba wenn Sie zu schwach sind fürn Marathon, kriegen wir Sie ooch nicht als Lagerarbeiter bei Amazon unter. Kreativität ist kein Nutzen, da könnt ja jeder kommen“

So nicht, werte Gesellschaftliche Falschspieler. Ihr wollt ein Tänzchen wagen? Wohlan, Freunde, ich spiel Euch auf.

gezeichnet Paganini, Teufelsgeiger

Dieser Beitrag wurde unter Baron von Feder abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.