TAGESBEMERKUNGEN: Das verlängerte Rückgrat des Staates

„Das verlängerte Rückgrat des Staates“

Quelle: Kontemplation

Man kann es höflich benennen oder umgangssprachlich. Trotzdem hat der der Neoliberalismus das Rückgrat seiner wirtschaft zum verlängerten Rückgrat gemacht und omit jegliche Achtung vor ihm verloren. Seinen sonstigen Assoziationen mit dem Verlängerten lässt er freien Lauf.

Das Rückgrat der wirtschaftlichen Stabilität eines Landes war lange Zeit die Summe seiner Klein-und mittelständischen Betriebe sowie das private Handwerk nebst der Kunst und der Kultur. Handwerk hatte in früheren Zeiten goldenen Boden; Kunst geht, wie immer, nach Brot, aber wenn es nicht mehr aus dem Bäckerhandwerk kommt, sondern aus der Lebensmittelindustrie, schmeckts fade.

Der früher goldene Boden ist heute im Prinzip fruchtbar. Nun hängt es bloss von der ausgebrachten Saat ab, was darauf wächst.

Dieser Beitrag wurde unter Tagesbemerkungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.