BARON VON FEDER: Briefe vom Arbeitsmarkt (Oktober 2017)

BARON VON FEDER

„Briefe vom Arbeitsmarkt (Oktober 2017)“

Liebe Gefährtinnen und Gefährten aus der Hartz-Vier-Klasse,

den ersten Urlaub hab ich gehabt. Urlaub funktioniert so, dass man lange vorher bei der Schichtplanung eine Meldung hinterlässt, wann man die freien Tage braucht. Manchmal hilft es, einen Grund zu nennen. um das unbedingte Gewähren des Wunsches mit der Kraft eines unabweisbaren Anspruches zu behaupten. Das ist nicht schön, und ich stelle mir immer den Planungschef vor, wie er grimmig kuckt, wenn wieder einer versucht, seinen Wunsch mit persönlichen Argumenten als ganz, ganz wichtig zu deklarieren. Mal ist es die Oma, die Pflege braucht, oder der Handwerker, der dringend ein Rohr verlegen muss. Bei mir wars eine Buchmesse, wo ich meine also unsere Zeitung sowie Bücher und Schriften verkaufe. Klar, ich will auch mit Leuten ins Gespräch kommen. Denn mein Job ist nur das zweite Standbein, welches derzeit das einzige ist. Und das verursacht langsam aber sicher Wadenkrämpfe. Befriedigende Arbeitsqualität reicht nämlich nicht, wenn man viel zu schnell am Computer schreiben muss- und da zeigt die Wirtschaftsordnung ihr sogenanntes „Wahres Gesicht“. Dem Druck kann sich keiner entziehen . ihr nicht in eurer Lage, ich nicht in meiner. Liebe Gefährtinnen und Gefährten, es gibt jetzt Leistungstest, um insgesamt die Ziele zu schaffen, Ich hab aber das Gefühl, obwohl keiner davon spricht, dass die Tests auch im Personal aussieben, wer Schlacke ist und wer Erz. Aber ich bin nicht allein. Ich hab ein Trainingsprogramm. Wenn ich hart trainiere, krieg ich jede Unterstützung. Noch ist nicht alles verloren. (Obwohl die Bundestagswahl anders aussieht.)Und ich möcht doch nur frei naqch Schiller sagen: Wenn Arbeit schon des Bürgers Zierde ist, dann steht der Arbeit auch als Lohn, Preis und Dank der Segen zu.

„Arbeit ist des Bürgers Zierde, Segen ist der Mühe preis“

Haltet durch

Euer Baron von Feder

Dieser Beitrag wurde unter Baron von Feder abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.