TAGESBEMERKUNGEN: Süddeutsche Zeitung belästigt Online-Leser

Seit geraumer Zeit folgt die Süddeutsche Zeitung dem Trend, unwichtige Artikel lesbar zu halten, interessante hingegen nür gegen Zahlung eines Lösegeldes lesbar zu machen. SZ Plus nennt sich das, und heute toppte die SZ ihre Erpressungsversuche damit,  dass sie die komplette Seite wegen  des Vorwurfs der Verwendung von Adblockern auf nicht lesbar schaltet. Das Perverse an dieser Handlung ist, dass sogar Lesern ohne Adblockern vorgeworgen wird, adblocker zu verwenden. Natürlich können diese Leser dann keine Adblocker ausschalten, weil sie keine eingeschaltet haben. Nur Lesen können sie die Süddeutsche dann auch nicht. Für eine ehemalige Zeitung des Qualitätsjournalismus ist dies der traurige Trotz eines rüpelnden Rotzlöffels.

Dieser Beitrag wurde unter Tagesbemerkungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar