BARON VON FEDER: Konstruktive Aufsässigkeit

BARON VON FEDER

Konstruktive Aufsässigkeit

====================

Unterm Kaiser lernten Leute
das es gestern-morgen-heute
fürs Vaterland zu sterben süss ist
und noch manchen andern Mist.

Dass Kirche, Reichtum, Ärmlichkeit
wärn gottgewollt seit Ewigkeit
und die Gesellschaftsspaltung wäre
die ganze reine Christenlehre.

Nur manchmal wie ein scheuer Traum
und wie im wahren Leben kaum
haltbar, seufzt die Menschlichkeit
SIE wäre gern der Geist der Zeit.

Und nicht der Geist von Knobelbecher
Kasernendrill und Knochenbrecher
von Vorrats –und von Sammellagern
zum Schreck von Kritikern und Fragern.

Und wenn nach den Septemberwahlen
Mecklenburger sollen zahlen
Ideen, die bei Caffjee* und andern
in den harten Schädeln wandern

dann, leewe Lüüd, heissts aufgemotzt
und dem Status Quo getrotzt
Unsre Freiheit aufzuweichen
Soll die Regierung Nie erreichen.

*Lorenz Caffier, Innenminister Mecklenburg-Vorpommern, Hardliner und Spitzenkandidat der CDU zur Landtagswahl am 4. September 2016

Michael Krämling zum selben Thema:

Man kann von Lagerbeständen hören
mit denen Politiker Kreise stören
indem sie lauthals deklamieren
Vorsorgekäufe durchzuführen

Dieses sei, so sagen sie, richtig,
und für jeden Privathaushalt wichtig,
denn hamstern, das liege ja auf der Hand
ist bei Krisen sehr interessant

Auch Waffen gibt es im Zeitenverlauf
in Zukunft vielleicht im Sonderverkauf
Wenn niemand jedoch darauf reagiert
wird eben weiter exportiert

Ich frage mich nur, was soll das alles
etwa für den Fall des Falles?
oder im Fall einer aggression?
na das kennt man von früher ja schon.

Dieser Beitrag wurde unter Baron von Feder abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar