Archiv der Kategorie: Feuilleton-Rezension

FEUILLETON-REZENSION: Lesen ist Freiheit

FEUILLETON-REZENSION ====================  „Lesen gefährdet die Dummheit“  In Stefan Zweigs Schachnovelle wollte ein Nazi einen kultivierten belesenen Baron aushungern, in dem er ihm alles wegnehmen ließ, was entweder ein Buchstabe war oder womit man Buchstaben hätte aneinander reihen können. Denn aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Lesen ist Freiheit

FEUILLETON-REZENSION: „Bereicherung. Eine Kritik der Ware“

FEUILLTON-REZENSION ====================  Luc Boltanski, Arnaud Esquerre Bereicherung. Eine Kritik der Ware  „Der Kapitalismus kann nichts dafür, es ist die Ware“ Die Gesellschaft unter dem Primat der Ökonomie In früheren Jahren, als die Presse als Medium noch in der Probierphase war, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: „Bereicherung. Eine Kritik der Ware“

FEUILLETON-REZENSION:

Rezension „Die Daten die ich rief“  „Und wenn sie wissen, wohin ich schaue?“  Als 1998 die Möglichkeiten der heutigen Informationssammlungen über Menschen noch in den Kinderschuhen steckte, war es das lächerliche Marketing mit Bestellkatalogen, von dem man leichtsinniger weise dachte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION:

FEUILLETON-REZENSION: „Gott und Glück und Künstliche Intelligenz“

Rezension „Homo Deus“ „Gott und Glück und Künstliche Intelligenz“  In den Geschichtsbüchern steht der Begriff „Industrialisierung“ so harmlos, als habe er nie Angst und Schrecken verbreitet. Und dennoch gab es in England um 1830 Menschen, die in mechanischen Apparaturen eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: „Gott und Glück und Künstliche Intelligenz“

FEUILLETON-REZENSION: und am Dornbusch fällt ein Schuß

Rezension „und am Dornbusch fällt ein Schuß“ „Es könnte schön sein in Zingst und Barth“  Der Schuss, der den Klimaforscher Volker Flosbach auf der Insel Hiddensee tötete, hätte auch in Zingst abgegeben worden sein können. Sowohl die Sandbank als auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: und am Dornbusch fällt ein Schuß

FEUILLETON-REZENSION: Hätt der Hund nicht gedrückt hätt er den Hasen gefangen

Rezension „Der Zerfall der Demokratie“ „Hätt der Hund nicht gekackt, hätt er den Hasen gefangen“  Yascha Mounks Buch „Der Zerfall der Demokratie. Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht“ klingt wie der empörte, nicht Ruhe geben wollende Enttäuschungsschrei eines Fans über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Hätt der Hund nicht gedrückt hätt er den Hasen gefangen

FEUILLETON-REZENSION: Alle meine Kleider

Rezension „Alle meine Kleider“ „Ein Spiegel lügt, die Mode behauptet etwas anderes“  Wenn Sie mal wieder Lust auf zeitlos-elegante Lektüre haben, die Sie mit Geist und Witz umplätschert, dann nehmen Sie doch mal Hannelore Schlaffers Büchlein „Alle meine Kleider“. Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Alle meine Kleider

FEUILLETON-REZENSION: Casablanca 1943

Rezension „Casablanca 1943“ „Kultzeit geht nie vorbei“  „Casablanca“ war ein Film, der beim Anschauen noch in den 80er Jahren den Eindruck erwecken konnte, dass die Aktualität von 1943 immer noch lebendig ist. Es ist ein Film über Krieg im Krieg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Casablanca 1943

FEUILLETON-REZENSION: Rostock, letzte Wahl

Rezension „Rostock letzte Wahl“ „Handball, Gin und Klammeraffen“  Volker H. Altwassers zweiter Ostseekrimi ist besser als der erste. Denn er ist lesbar.  Er ist aus vielen Sprachwuellen gespeist, aber niemals ein Nachgeplapper von anderen Krimiautoren. Mit Witz ist er dezent … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Rostock, letzte Wahl

FEUILLETON-REZENSION: Das Lübecker Komplott

Rezension „Das Komplott von Lübeck“ „Verleger und Autor finden eine Leiche“  Vor ziemlich genau zwei Jahren machte der Hinstorff-Verlag mit der Reihe Ostseekrimi eine Idee seines Autors Frank Goyke wahr. Goyke hatte nämlich dem Verlag gesagt, er könne einen Krimi … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feuilleton-Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für FEUILLETON-REZENSION: Das Lübecker Komplott